Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

17. Spieltag Kreisliga Allgäu Montag 06.06.16

Veröffentlicht am 07.06.2016

Frauenfußball

Kreisliga Allgäu

 

Nachholspiel Montag 06.06.2016 19:30 Uhr Stadion

 

TSV Peiting – SV Rückholz 0:1 (0:1)

 Tor 7. Minute nach Ecke

 

 

Im entscheidenden Spiel um die Meisterschaft der Kreisliga Allgäu hatte Peiting leider das Nachsehen.

Rückholz von Beginn an entschlossener auf dem Platz. Peiting schien nervös und fahrig.

Man leistete sich viele Unsauberkeiten im Zuspiel, vor allem im Mittelfeld kamen die Pässe teilweise einfach zu ungenau. Die Gäste machten von Beginn an Druck waren zwar spielerisch nicht überlegen aber in der Summe einfach präsenter und konzentrierter. Im Gegensatz zum abgebrochenen Spiel vor zwei Wochen kam die Mannschaft um Spielertrainerin Julia Wühr nicht mehr ganz so gut ins Spiel, was auch immer der Grund war.

Zwar war man nicht schlechter als der Gegner, und es war klar, dass man bei dieser Partie nicht viel Tore sehen würde. Umso bitterer das frühe und unnötige Gegentor aus einer – unberechtigten – Ecke heraus - nun war es schwer, nochmal ranzukommen, so sehr es auch versucht wurde, klar Sachen kamen nicht zustande – für keines der Teams. Ein Lattenknaller von Isabell Haberstock in der ersten Hälfte recht viel mehr war dann leider nicht drin. Gegen Ende des Spiels machte Peiting nochmal enorm Druck, zahlreiche Ecken gab es in den letzten 20 Minuten – da war dann viel Pech dabei, dass daraus kein Treffer mehr entstanden ist, ein Unentschieden wäre mehr als verdient gewesen….es hat nicht sollen sein.

Eine kleine Restchance bleibt natürlich, falls Rückholz in einem der ihm verbleibenden zwei Spiele nicht punktet und Peiting im letzten Spiel am Samstag gewinnt – aber aus eigener Kraft ist die Meisterschaft leider nicht mehr zu holen.

Absolut gigantisch war erneut die beeindruckende Zuschauerkulisse und wir möchten uns bei allen aus nah und fern bedanken, dass sie uns auf diese Weise unterstützt und uns bis zum Schluss unermüdlich angefeuert haben.

Danke an alle Eltern, Freunde, Jugendspielerinnen, Fans, Spieler der Herren, Vereinsführung und allen Gönnern und sonstigen Fans. An Euch lag es sicher nicht.

Danke auch den Jungs der Meistermannschaft der Zweiten dass ihr das Stadion erbeben lassen habt und für den mitreißenden Liveticker ;-)

Ganzen Eintrag lesen »

16. Spieltag Kreisliga Allgäu

Veröffentlicht am 30.05.2016

Kreisliga Allgäu

16.Spieltag 29.05.2016 17 Uhr Stadion

Nachholspiel

TSV Peiting – SV Rückholz - Spielabbruch kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit

 

Wetter verhindert erneut  Entscheidung um Aufstieg

Spiel gegen Rückholz zum zweiten Mal vertagt

 

Im wichtigsten Spiel für die Frauen des TSV Peiting um die Meisterschaft der Kreisliga Allgäu kam es gestern wegen des anhaltenden Gewitters zum Spielabbruch der Partie kurz  nach Beginn der zweiten Halbzeit.

 

Nachdem ja schon am ursprünglichen Termin, dem 24.4. wegen des überraschenden Schneefalls verlegt werden musst und nach langem Suchen dann der gestrige Sonntag als neuer Termin gefunden worden war freute man sich in beiden Lagern auf das Schlüsselspiel der Liga – das schlug sich auch neben dem Platz nieder – so viele

Zuschauer waren lange nicht mehr ins Peitinger Stadion zu einem Damenspiel gekommen, sowohl Rückholz als auch Peiting hatte enorme Unterstützung von Freunden, Fans und Gönnern im Rücken.

 

Man startete bei schwülwarmen Temperaturen am gestrigen Sonntag um 17 Uhr in die Partie in der er für beide Mannschaften um die Tabellenführung und den Aufstieg in die Bezirksliga ging

Vor gigantischer Zuschauerkulisse!! – hier ein herzliches Danke an alle Fans, es war wirklich überwältigend, wie viele gekommen waren um dieses Spiel zu sehen! Natürlich würde man sich riesig freuen, wenn Ihr uns beim neuen Termin nochmal unterstützt!!

 

Hochmotiviert und nahezu komplett konnte man antreten – Torhüterin Sabrina Dörfler zum Glück wieder mit am Start – lediglich Anna Eberle, die sich ebenfalls in der Partie in Blonhofen verletzt hatte wird wohl länger ausfallen.

Die ersten 30 Minuten hatte Peiting die Gäste ganz gut im Griff, dann wurde man etwas unkonzentrierter und Rückholz hatte etwa mehr Spielanteile. Der Aufkommende Wind den der Gegner im Rücken hatte machte Peiting in der Schlussphase der ersten Halbzeit vor allem bei hohen Bällen ganz schön zu schaffen,  trotzdem konnte man einige gute Möglichkeiten herausspielen, Annalena Petry setzte sich ein paar Mal gut durch, auch Elisa Fiedler und Isabell Haberstock kamen zu Abschlusschancen. Ein Tor von Isabell Haberstock wurde wegen angeblicher Abseitsposition zweier andrer Spielerinnen nicht gegeben. Die Gäste konnten während der Spielzeit nur einen sauberen Distanzschuss Richtung Peitinger Tor abgeben, diese segelte knapp am Kreuzeck vorbei ins Aus.

Die zweite Halbzeit wurde dann nach 5 Minuten wieder abgebrochen, weil das Gewitter über dem Platz einfach zu heftig und gefährlich war.

Nach gut 40 Minuten Spielunterbrechung musste eine Entscheidung her und nachdem das Gewitter immer noch heftig zugange war entschied der Unparteiische auf Spielabbruch.

Natürlich für beide Teams bitter, da nun nur noch diese Woche bleibt um die Partie erneut anzusetzen, da Rückholz nächste Woche schon ein Mittwochsspiel auf dem Plan stehen hat und die Runde am 11.6. entscheiden sein muss.

 

Neuansetzung des Spiels ist am kommenden Montag, 06.06.2016 um 19:30 Uhr im Stadion in Peiting

und da heißt es dann - sofern kein Erdrutsch oder sonst eine Katastrophe dazwischen kommt - zum letzten Mal

TSV Peiting - SV Rückholz

 

Ganzen Eintrag lesen »

16. Spieltag Kreisklasse Allgäu

Veröffentlicht am 30.05.2016

Kreisklasse Allgäu

16. Spieltag Sonntag, 29.05.2016

TSV Peiting II – SV Probstried 5:8 (4:2)

 

 

Viel vorgenommen hatte sich gestern auch Peitings zweite, den Platz im unteren Mittelfeld halten, und gegen den direkten Tabellennachbarn Probstried ein gutes Spiel machen – das war fester Vorsatz und man ging entschlossen und konzentriert in die Partie – allerdings aufgewacht war man dann erst komplett, als bereit in der ersten Spielminute alle den Angriff des Gegners aus dem Anstoß heraus verpennt hatten und man mit eins Null hinten lag.

Dann kam man besser ins Spiel, setzte gute Akzente nach vorne und es entwickelte sich ein gutes und spannendes Spiel das beiden Mannschaften viel abverlangte aber immer fair blieb.

Nach einer weiteren Unachtsamkeit konnte Probstried in der 21. Minute erneut einen Angriff mit einem Tor abschließen und zur 2:0 Führung einlegen.

Doch nun begann Peitings starke Phase und man zeigte, dass man gewinnen wollte.

Innerhalb von einer Viertelstunde gelang es, das Spiel komplett zu drehen und bis zur Pause mit 4:2 in Führung zu gehen.

Naime Öz konnte in der 28. Minute den Anschlusstreffer erzielen, Constanze Feistkorn setzte sich nur zwei Minuten später durch und verwandelte mit einem kraftvoll platzierten Abschluss zum Ausgleich.

Zehn Minuten lang setzte man Probstried enorm unter Druck und spielte energisch und entschlossen nach Vorne und wurde  mit dem Führungstreffer belohnt. Geli Franz schloss in der 41. Minute überlegt und sehenswert ab, und kurz vor der Pause konnte erneut Konstanze Feistkorn den Vorsprung auf 4:2 ausbauen.

Nach Wiederbeginn konnte man dann leider nicht mehr an diese toller erste Halbzeit anknüpfen, zwar war man offensiv weiterhin durchaus gut am Ball, doch kam auch Probstried hochmotiviert aus der Kabine.

Und statt die Führung clever zu verteidigen und sicher über die Zeit zu bringen leisteten sich die Gastgeberinnen leider in Mittelfeld und Defensive einige Fehler und Unachtsamkeit zu viel und man gab das Spiel wieder aus der Hand, gewährte den Gästen zu viele lange Bälle hinter Peitings Abwehr und dann war leider fast jeder Schuss ein Treffer und innerhalb von einer knappe Viertelstunde lag man mit 4:5 im Rückstand.

Man bemühte sich redlich, fand aber leider nicht mehr ins Spiel und zur Ordnung. Zwar konnte man sich noch einige gute Möglichkeiten erspielen und kam gefährlich vors Tor der Gegner, hatte dann aber leider auch Pech.

Als dann in Minute 70 bis 78 weiter drei Treffer für die Gäste ermöglich wurden kam man dann endlich wieder in die Spur, der schöne Treffer von Lisa Marie Lupelow in der 85 Minute zum mittlerweile 5:8 kam dann aber letztendlich zu spät – das Spiel verloren, der Sieg verschenkt und die Freue über die wirklich sehr gute erste Halbzeit ziemlich getrübt.

 

Trotzdem lässt man sich nicht unterkriegen und wird im letzten Saisonspiel am 11.6. nochmal alles geben!

 

Ganzen Eintrag lesen »

Nachholspieltag Kreisliga Allgäu Samstag, 21.05.2016

Veröffentlicht am 23.05.2016

Frauenfußball TSV Peiting

Kreisliga Allgäu

Nachholspiele

 

Samstag, 21.05.2016 15 Uhr

FC Blonhofen – TSV Peiting 1:2 (0:0)

 

Peiting holt sich in Blonhofen drei Punkte und bleibt im Titelrennen.

 

Der FC Blonhofen ist von der Spielweise her eine Mannschaft, die den Peitingerinnen nicht unbedingt liegt, dementsprechend wachsam  und mit dem nötigen Respekt vorm Gegner ging man in die Partie.

Eine gute halbe Stunde ging es hin und her, offener Schlagabtausch im Mittelfeld, Peiting spielerisch zwar leicht überlegen, leistet sich viele leichtsinnige Ballverluste, Blonhofen kämpferisch mit leichten Vorteilen kann diese aber nicht für sich umsetzten.

Dann nach genau 30 Minuten ein Ereignis, das spielentscheidend hätte sein können –

Torhüterin Sabrina Dörfler ging einem hohen Ball der Richtung Strafraum kam entgegen, erreichte ihn jedoch außerhalb, stieg deswegen hoch um mit dem Kopf abzuwehren – denselben Gedanken hatte auch die zum Ball stürmende Angreiferin des Gegners – der Zusammenstoß beider Spielerinnen mit den Köpfen ließ sich nicht mehr verhindern.

Die Blonhofener Stürmerin konnte nach kurzer Behandlung weiterspielen – Peitings Torfrau hingegen hatte es bös erwischt, sie lag blutend am Boden mit langer, klaffender Wunde an der Oberlippe – vom Platz weg wurde sie zur ärztlichen Versorgung ins nahegelegene Krankenhaus nach Kaufbeuren gebracht.

Das Spiel musste nach längerer Unterbrechung ohne sie weiter gehen.

Bis zum Ende der ersten Halbzeit übernahm Feldspielerin Vroni Brass den Platz im Tor. Als sich dann wenig später auch noch Anna Eberle am Knie verletzte musste man die letzten Minuten der ersten Hälfte gar in Unterzahl spielen.

Glücklicherweise war die Torhüterin der zweiten Mannschaft, Julia Huber als Zuschauerin vor Ort, und konnte nach der Pause den Platz zwischen den Pfosten einnehmen.

Man hatte sich zum Wiederbeginn einigermaßen gefangen und wollte das Spiel unbedingt gewinnen.

Blonhofen wurde gut in Schach gehalten, es kam so gut wie nichts Gefährliches vors Peitinger Tor.

Leider fiel aus einer Ecke heraus in der 56 Minute der Führungstreffer für die Gastgeberinnen.

Doch ab diesem Moment legten die Peitingerinnen nochmal eine Schippe drauf und man merkte, dass das Team wild entschlossen war, das Spiel zu drehen.

Und genau das gelang, auch wenn es Hochspannung pur für alle Beteiligten bis zum Schluss bedeutete.

Nach mehreren erfolglosen Angriffen gelang in der 64. Minute, ebenfalls aus einer Ecke heraus der Ausgleich.

Julia Wühr brachte den Ball in den Strafraum wo es unübersichtlich hin und her ging, bis es dann Lena Höfler aus dem Hintergrund kommend gelang, den Ball aus dem Gewühl heraus ins Tor zu spitzeln.

Sieben Minuten später konnte dann Isabell Haberstock einen schönen Angriff mit dem erlösenden Führungstreffer abschließen. Die verbleibenden 20 Spielminuten zogen sich schier endlos, aber mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sicherte man sich wohlverdient die drei Punkte und bleibt im Titelrennen Kopf an Kopf mit Rückholz.

Ganzen Eintrag lesen »

Nachholspieltag Kreisklasse Allgäu, Sonntag, 22.05.2016

Veröffentlicht am 23.05.2016

Nachholspiel Sonntag, 22.05.16 13 Uhr Stadion

 

TSV Peiting II – FC Memmingen II 1:9 (1:19

 

Bös unter die Räder gekommen ist Peitings zweite Mannschaft–

Dabei sah es bis zur Pause gar nicht so schlecht aus.

Geli Franz brachte die Gasgeberinnen früh in Führung. (12. Minute)

Vorangegangen war ein schöner Angriff über rechts, Constanze Feistkorn hatte sich durchgesetzt und flankte passgenau in die Mitte, Lisa Marie Lupelow leitetet den Ball weiter und Angelika Franz traf volley unhaltbar zum 1:0

Nach einem schnell vorgetragenen Angriff der Gäste fing man sich nur zwei Minuten später den Ausgleich.

Bis zur Pause konnte man noch einigermaßen dagegenhalten, profitierte aber auch von der Abschluss-Schwäche der Gäste, für eigene Akzente schien jedoch etwas die Entschlossenheit zu fehlen.

In der zweiten Hälfte ließ man sich von den sicherlich spielstarken Memmingerinnen leider komplett in Grund und Boden spielen, auch wenn bestimmt alle gekämpft haben hatte man doch insgesamt einen sehr schwarzen Tag erwischt und lieferte über weite Teile eine äußerst schwache Leistung ab.

Sicherlich fielen einige der acht Gegentore der zweiten Hälfte aus sehr abseitsverdächtiger Position heraus doch insgesamt hat die junge Memminger Truppe um Spielertrainerin Enera Cobovic das Spiel leistungsgerecht gewonnen.

 

 

Ganzen Eintrag lesen »

Nachholspieltag Kreisliga Allgäu 14.05.2016

Veröffentlicht am 18.05.2016

Frauenfußball Peiting

Kreisliga Allgäu Nachholspieltag Samstag, 14.05.2016, 18:30 Uhr

TSV Roßhaupten – TSV Peiting 0:5 (0:2)

 

Nachdem Mitkonkurrent Rückholz im Nachholspiel gegen Thingau gepatzt hat, Peiting im Gegenzug beim TSV Roßhaupten punkten konnte, steht man nun an der Tabellenspitze und hätte es selbst in der Hand, dort auch zu bleiben.

 

Beim Nachholspiel in Roßhaupten hatten die Gäste aus Peiting von Beginn an die Oberhand auf dem Platz, bei der Verwertung der zahlreichen gut herausgespielten Möglichkeiten tat man sich jedoch vor allem in der ersten Hälfte recht schwer. Zwar war der Sieg keineswegs am „Wackeln“ doch das Ergebnis wäre durchaus noch klarer zu gestalten gewesen. Viele Chancen wurden liegengelassen.

Letztendlich reichte aber dann eine spielerisch geschlossene Mannschaftsleistung zum deutlichen 5:1 Erfolg über die Nachbarn am Forggensee.

Nach gut 21. Minuten erzielte Anna Lena Petry über links den mehr als verdienten Führungstreffer, 12 Minuten später erhöhte Isabell Haberstock auf 2:0 aus Sicht der Peitingerinnen. Weitere Treffer lagen in der Luft, wollten aber bis zur Halbzeit nicht mehr gelingen, ein Ball, der bereits bejubelt wurde blieb trotz strammem Abschlsus auf der Torlinie in einer Pfütze liegen.

Dafür legten die Gäste dann aber nach der Pause energisch los und schon zwei Minuten nach Wiederanpfiff gelang Lena Höfler das 3:0, Annalena Petry hatte mit viel Übersicht aufgelegt.

Wenige Minuten später setzte sich Isabell Haberstock erneut kraftvoll über die rechte Seite durch bleib im Zweikampf Sieger und konnte den Ball gerade noch mit der Spitze im Tor unterbringen.

Den Schlusspunkt setzte dann Katja Vogt, die eine schöne Hereingabe von Annalena Petry unhaltbar zum 5:0 Endstand verwertete.

 

Am kommenden Samstag geht es nun zum Nachholspiel nach Blonhofen, bevor man sich dann aufs Schlüsselspiel gegen Rückholz am 29.5. vorbereitet.

 

Verein

Spiele

S

U

N

Torverh.

Tordiff.

Pkt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

TSV Peiting

12

9

1

2

24 : 7

17

24

 

2

SV Rückholz

11

9

0

2

39 : 11

28

21

 

3

FC Blonhofen

13

7

4

2

22 : 12

10

18

 

4

SC Untrasried

14

7

2

5

31 : 32

-1

17

 

5

FC Thingau

14

5

1

8

20 : 30

-10

13

 

6

TSV Roßhaupten

13

5

1

7

12 : 34

-22

10

 

7

SC Eppishausen

13

4

3

6

15 : 25

-10

9

 

8

SG Weißbach

13

4

0

9

14 : 26

-12

9

 

9

(SG) TSV Ottobeuren 2 zg.

8

4

2

2

0 : 0

0

0

 

9

SpVgg Kaufbeuren 2 zg.

11

0

0

11

0 : 0

0

0

 

 

 

 

Ganzen Eintrag lesen »

Nachholspieltag Kreisklasse Allgäu 14.05.2016

Veröffentlicht am 18.05.2016

Kreisklasse Allgäu

Nachholspiel Samstag, 14.05.2016, 16 Uhr

SG SSV Wildpoldsried/FC Haldewang - TSV Peiting 3:0 (1:0)

 

Die wegen Schneetreibens im vergangenen Jahr abgebrochene Vorrundenpartie stand für Peitings zweite zum Nachholen auf dem Plan.

Zwar musste man wegen vieler aus beruflichen Gründen oder krankheitsbedingt fehlender Spielerinnen alles zusammenkratzen um eine Elf auf die Beine zu stellen, doch trat man die Reise zur SG Wildpoldsried/Haldewang entschlossen und zuversichtlich an, gewillt, sich so gut es geht zu verkaufen.

Eine halbe Stunde lang ist das mit vereinten Kräften und einer geschlossenen Teamleistung auch wirklich gut gelungen und man konnte gegen die ebenfalls ohne Ersatzspieler angetretenen Gastgeberinnen auf Augenhöhe mitspielen.

Nach einem etwas zweifelhaften Freistoß an der Strafraumgrenze rechts, den die Schützin zielsicher und unhaltbar verwandelte geriet man dann leider in Rückstand, doch gelangen einige gute Angriffe nach vorne und die Partie war keineswegs schon aus den Händen gegeben.

Zum Schluss ließen doch insgesamt die Kräfte nach, man kämpfte zwar beherzt weiter, konnte jedoch leider zwei weitere Treffer des Gegners nicht verhindern.

Trotz der Niederlage ein gutes Spiel, mal sehen, ob man das Rückspiel in Peiting nicht noch positiver gestalten kann.

 

Am kommenden Sonntag geht es jedoch erstmal in die Nachholpartie gegen den FC Memmingen II , Anpfiff ist um 13 Uhr im heimischen Stadion.

 

Ganzen Eintrag lesen »

14. Spieltag Kreisliga Allgäu

Veröffentlicht am 09.05.2016

Kreisliga Allgäu

14. Spieltag,

Samstag, 30.04.2016 15 Uhr

SG Weißbach – TSV Peiting 0:2 (0:2)

 

Mit dem Sieg in Weißbach kletterten die Peitingerinnen für eine Woche an die Tabellenspitze, allerdings nur eine Momentaufnahme,  der SV Rückholz hat bis dato ein Spiel weniger absolviert.

In Weißbach konnte man zwar spielerisch nicht ganz an die bisherige Leistung anknüpfen, doch letztendlich zählt der Sieg und der war bereits zur Halbzeit unter Dach und Fach.

Annalena Petry konnte in der 21. Minute zur Führung einlegen. Zwölf Minuten später erhöhte Lena Höfler auf  2:0. Man spielte sich im Verlauf der Partie noch einige Möglichkeiten heraus, doch weitere Tore wollten nicht fallen.

Am Pfingstsamstag  ist man dann beim TSV Roßhaupten zu Gast, bevor das vor zwei Wochen ausgefallene Schlüsselspiel gegen Rückholz auf dem Plan steht, Nachholtermin dafür  ist Sonntag, der 29.05.16 um 17 Uhr im Stadion.

Ganzen Eintrag lesen »

Kreisklasse Allgäu 14. Spieltag

Veröffentlicht am 09.05.2016

14. Spieltag,

Sonntag, 08.05.2016 13 Uhr

TSV Peiting 2 – TSV Aitrang 1:4 (0:1)-

 

Bevor man in das Spiel am gestrigen Sonntag startete wurde die Spielführerin der zweiten Mannschaft, Anna Gruber für 150 Spiele im Trikot der Peitinger geehrt, seit 2008, als sich der TSV Rott aufgelöst hatte, ist die Epfacherin immer zuverlässig für Peiting am Ball.

150 Spiele von Anna Gruber (hinten zweite von rechts)150 Spiele von Anna Gruber (hinten zweite von rechts)

 

Mit dem TSV Aitrang, Absteiger aus der Kreisliga hatte man es dann mit dem Tabellenzweiten zu tun.

Bis zur Halbzeit war das Spiel völlig offen. Die Gäste machten gerade in der Anfangsphase viele Fehler, die man aber leider nicht konsequent genug nutzen konnten. Das Gegentor in der 19. Minute war bitter, es hatte so ausgesehen, als wäre der Ball bereits im Aus gewesen, bevor ihn die Stürmerin der Gäste im Tor unterbringen konnte. Man blieb weiter am Ball, konnte auch ganz gut mithalten, hatte auch einiges an Glück vor dem eigenen Tor, und startete voller Zuversicht in die zweite Hälfte.

Das zweite Gegentor in der 51. Minute nach einem schnellen Konter der Gäste steckte man noch weg, und versuche weiter Druck zu machen und den Anschluss nochmal zu schaffen. Als aber in der 72. Minute das 3:0 aus Sicht der Gäste fiel war die Partie gelaufen. Zwar konnte Lisa Marie Lupelow nach einem schönen Zuspiel von Judith Stöger mit einem sehenswerten Tor aus halblinker Position auf 1:3 verkürzen doch für weitere Treffer boten sich leider keine Chancen mehr. Stattdessen lief man in der letzten Spielminute noch einem schnell durchgeführten Angriff der Aitranger hinterher und konnte das vierte Tor der Gäste leider nicht mehr verhindern.

 

Am kommenden Samstag, ist man zum Nachholspiel bei der SG Wildpoldsried-Haldewang zu Gast, die Partie dort war in der Vorrunde wegen starkem Schneefall abgebrochen worden und wird nun wiederholt.

Ganzen Eintrag lesen »

Kreisklasse Allgäu 13. Spieltag

Veröffentlicht am 09.05.2016

Kreisklasse Allgäu

14. Spieltag

Samstag, 30.04.16 15:30 Uhr

 

SV Eggenthal – TSV Peiting 8:1 (2:0)

 

Nichts zu holen war am vorletzten Wochenende für Peitings Zweite.

Bim Tabellenführer in Eggenthal musste man sich allzu deutlich mit  8:1 geschlagen geben.

Bis zur Pause konnte man das Ergebnis noch in vertretbarer Höhe halten, konnte sogar Ende der ersten Halbzeit dem Gegner nervös machen. In der zweiten Hälfte fanden aber dann die Gastgeberinnne wieder ihre Ordnung und erhöhten bis aus 5:0 ehe Peiting dann der „Ehrentreffer“ gelang. B-Juniorin Nicola Held konnte mit einem direkt verwandelten Freistoß aus gut 25 m Entfernung halblinks vorm Tor ein Glanzlicht setzen.

 

Weitere Chancen, viele waren es leider nicht, waren nicht zwingend genug, um noch irgendwas drehen zu können. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit ließen dann auch mehr und mehr die Kräfte nach und der Tabellenführer konnte noch dreimal nachlegen.

Ganzen Eintrag lesen »