Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kreisklasse Allgäu 14. Spieltag

Veröffentlicht am 09.05.2016

14. Spieltag,

Sonntag, 08.05.2016 13 Uhr

TSV Peiting 2 – TSV Aitrang 1:4 (0:1)-

 

Bevor man in das Spiel am gestrigen Sonntag startete wurde die Spielführerin der zweiten Mannschaft, Anna Gruber für 150 Spiele im Trikot der Peitinger geehrt, seit 2008, als sich der TSV Rott aufgelöst hatte, ist die Epfacherin immer zuverlässig für Peiting am Ball.

150 Spiele von Anna Gruber (hinten zweite von rechts)150 Spiele von Anna Gruber (hinten zweite von rechts)

 

Mit dem TSV Aitrang, Absteiger aus der Kreisliga hatte man es dann mit dem Tabellenzweiten zu tun.

Bis zur Halbzeit war das Spiel völlig offen. Die Gäste machten gerade in der Anfangsphase viele Fehler, die man aber leider nicht konsequent genug nutzen konnten. Das Gegentor in der 19. Minute war bitter, es hatte so ausgesehen, als wäre der Ball bereits im Aus gewesen, bevor ihn die Stürmerin der Gäste im Tor unterbringen konnte. Man blieb weiter am Ball, konnte auch ganz gut mithalten, hatte auch einiges an Glück vor dem eigenen Tor, und startete voller Zuversicht in die zweite Hälfte.

Das zweite Gegentor in der 51. Minute nach einem schnellen Konter der Gäste steckte man noch weg, und versuche weiter Druck zu machen und den Anschluss nochmal zu schaffen. Als aber in der 72. Minute das 3:0 aus Sicht der Gäste fiel war die Partie gelaufen. Zwar konnte Lisa Marie Lupelow nach einem schönen Zuspiel von Judith Stöger mit einem sehenswerten Tor aus halblinker Position auf 1:3 verkürzen doch für weitere Treffer boten sich leider keine Chancen mehr. Stattdessen lief man in der letzten Spielminute noch einem schnell durchgeführten Angriff der Aitranger hinterher und konnte das vierte Tor der Gäste leider nicht mehr verhindern.

 

Am kommenden Samstag, ist man zum Nachholspiel bei der SG Wildpoldsried-Haldewang zu Gast, die Partie dort war in der Vorrunde wegen starkem Schneefall abgebrochen worden und wird nun wiederholt.