Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kreisliga Allgäu Nachholspiel vom 6. Spieltag

Veröffentlicht am 30.03.2015

Kreisliga Allgäu, Samstag, 28.03.2015, 16 Uhr Stadion

TSV Peiting – TSV Ottobeuren 4:1 (2:0)

 

Isabell Haberstock schießt die Gäste vom Platz und macht zusammen mit ihren Mannschaftskameradinnen den erfolgreichen Start in die Rückrunde und den Sprung auf Tabellenplatz vier perfekt!

 

Isabell Haberstock - auch zu viert nicht zu bremsen ;-)Isabell Haberstock - auch zu viert nicht zu bremsen ;-)

 

Bei strahlendem Sonnenschein aber frostigen Außentemperaturen empfing am Samstag die Erste Mannschaft der Peitingerinnen Ottobeurens zweite Garnitur zur Nachholpartie im heimischen Stadion.

Gleich nach Anpfiff versuchten die Gäste sofort, das Spiel an sich zu nehmen, kamen auch zu einigen guten Möglichkeiten, scheiterten aber an Peitings sicher agierender Defensive  und einer gut aufgelegten Sabrina Dörfler im Tor.

Im Laufe der Anfangsphase fing sich Peiting, kam zu mehreren guten Angriffen und Isabell Haberstock setzte zwei erste, noch etwas ungenaue Warnschüsse nach schnellen Angriffen über die rechte Seite ab. Die zahlreichen Zuschauer ahnten, dass sie auf Tore hoffen durften.

Zur Mitte der ersten Hälfte verflachte das Spiel dann etwas, es ging ohne große Höhepunkte hin und her. Die Gastgeberinnen kamen dann glücklicherweise zuerst wieder auf Touren und hauchten ihrem Spiel wieder mehr Konsequenz und Nachdruck ein. Das Zuspiel wurde wieder strukturierter und dann begann kurz vor der Pause „die Zeit der Isabell Haberstock“, die von ihren Mannschaftskameradinnen bestens in Szene gesetzt wurde. In der 44. Minute erzielte sie den wohlverdienten Führungstreffer. Vorangegangen war ein schönes Zuspiel aus dem Mittelfeld nach rechts aussen, Isabell Haberstock setzte sich mit Nachdruck durch, war nicht mehr zu halten, kam allein auf die Torhüterin und legte den Ball abgebrüht an dieser vorbei flach ins Eck.

Nur Sekunden später ein erneuter Sturmlauf über rechts und mit einem kraftvollen Abschluss rechts außen flog der Ball an die linke obere Torecke  und landete unhaltbar zum absoluten Traumtor im Netz. Das Spiel war damit zur Halbzeit bereits entschieden.

In Hälfte zwei agierten die Peitingerinnen sicher, bauten das Spiel überlegt und ruhig von hinten heraus auf und suchten bei einem Großteil der Zuspiele nach vorne  Isabell Haberstock. Diese legte noch zwei sehenswerte Treffer nach (52.  und 64. Min.) und besiegelte damit endgültig den Sieg. Der Ehrentreffer der Gäste aus Ottobeuren in der 70. Minute konnte daran nichts mehr rütteln.

Die drei Punkte schieben Peiting erstmal auf den vierten Tabellenplatz und natürlich hofft man, trotz andauernder Personalsorgen, an diesen Erfolg anknüpfen zu können!

Am Ostersamstag, 04.04.15 empfängt man zum ersten Rückrundenspiel den SV Untrasried im heimischen Stadion Anpfiff ist um 11 Uhr.